World Union For Progressive Judaism (WUPJ)

Die Union progressiver Juden in Deutschland und ihre Mitgliedsgemeinden sind ein aktiver Teil der 1926 unter maßgeblicher Beteiligung des bedeutenden deutschen Rabbiners Leo Baeck gegründeten World Union for Progressive Judaism (WUPJ).

Die WUPJ ist heute die größte jüdische Organisation mit mehr als 1,5 Millionen Mitgliedern auf allen 5 Kontinenten der Welt und mit wachsenden Bewegungen in Australien und auf Militärstützpunkten im Pazifik, im südlichen Afrika, Südamerika und Europa. Vertreter der meisten Länder arbeiten im aktiven Vorstand mit, der das Budget kontrolliert, Akzente beim Einsatz von Hilfskräften und verschiedenen Möglichkeiten auf der ganzen Welt setzt sowie
als Förderer erstarkender Gemeinden zu agieren, um notwendige Unterstützung zu leisten.

Heute ist Bet Shmuel, das WUPJ/Hebrew Union College, der Campus in der King David Straße ein bedeutender Platz in Jerusalem. Kultur-, Sozial- und Erziehungsprogramme des in jedem Schwierigkeitsgrad, vom Beit Midrash zu jüdischen Literaturprogrammen für Neueinwanderer, zieht wöchentlich tausende von Personen an.

Kontakt:
www.wupj.org