Die Festveranstaltung der WUPJ in Berlin

Am 10.Juli 2003 / 10. Tammuz 5763 fand auf Einladung der World Union for Progessive Judaism eine Festveranstaltung anlässlich des 75. Jahrestages ihrer ersten Konferenz 1928 in Berlin statt. Bei der Veranstaltung im Gemeindehaus der Jüdischen Gemeinde zu Berlin, wurde in einer eindrucksvollen Zeremonie zur Erinnerung an die Opfer der Shoa und als Ausdruck der Hoffnung auf eine jüdische Zukunft in Deutschland sechs Kerzen entzündet.

Grußworte trugen vor:

Ruth Cohen, Präsidentin der World Union for Prrogressive Judaism

Rabbiner Uri Regev, Geschäftsführender Direktor der World Union for Prrogressive Judaism

Otto Schily, Minister des Inneren der Bundesrepublik Deutschland

Dr. Peter Strieder, Senator für Stadtentwicklung des Landes Berlin

Paul Spiegel, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland (überbracht durch Stephan J. Kramer, Generalsekretär des Zentralrats der Juden in Deutschland)

Dr. Alexander Brenner, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde zu Berlin

Dr. Jan Mühlstein, Vorsitzender der Union der progressiven Juden in Deutschland

Den Festvortrag „Die religiösen Strömungen im modernen Judentum“ hielt Professor Dr. Michael A. Meyer